Hintergrund für die Neugestaltung Karlstraße 2017-04-21T17:17:07+00:00

Plan der Tettnanger InnenstadtDie Aufwertung der Tettnanger Innenstadt wird seit Jahren durch Stadtverwaltung und Gemeinderat fokussiert. Eine wichtige Grundlage ist hierbei das 2009 erstellte Neuordnungskonzept „Südliche Innenstadt“. Hier sind die angestrebten Maßnahmen im Rahmen des Sanierungsverfahrens „Schlossstraße – Karlstraße“ zusammengefasst.

Im Rahmen dieses Sanierungsverfahrens wurde 2012 zunächst die innerörtliche Entlastungsstraße im Bereich Seestraße, Loretostraße, Martin-Luther-Straße und Lindauer Straße umgesetzt. Ziel ist es, die innerörtlichen Verkehrsströme zu bündeln, um die Karlstraße zu entlasten und der vorgesehenen Nutzung als verkehrsberuhigte Geschäftsstraße zuzuführen.

Verkehrssituation in der KarlstraßeDie derzeitige Nutzung der Karlstraße ist nach wie vor stark durch den fließenden und ruhenden PKW-Verkehr geprägt. Hierdurch entsteht eine Barrierewirkung, ein Verlust der Aufenthaltsqualität und der Attraktivität des öffentlichen Raums. Fahrradfahrer und Fußgänger werden gefährdet und verdrängt.

Zur Umsetzung der Karlstraße als verkehrsberuhigte Geschäftsstraße wurde im Jahr 2014 ein Planungswettbewerb durchgeführt. Sieger dieses Wettbewerbs wurde der Entwurf des Büros GERHARDT stadtplaner + architekten aus Karlsruhe. Hierauf baut die vorliegende Entwurfsplanung auf.